Pro Ukunda e.V.

Hilfe für Menschen in Ukunda/Kenia


Aktuelles






19.01.2021: NEUES AUS UKUNDA
Weiterhin bleibt der Hunger für die Menschen an der Küste das größte Problem! Hotels sind geschlossen, die Touristen fehlen, selbst kleine Einnahmequellen sind versiegt! Von April bis Dezember 2020 haben wir  Lebensmittel für Zuhause ausgegeben. Für die 30 chronisch kranken Kinder bleibt das so. Lehrerin Jacinta und die Köchinnen kaufen ein und verteilen. Auch die Gruppe Tumaini (15 kranke Frauen, denen seit etwa 1 Jahr ihre ursprüngliche Landarbeit verwehrt wird) wird weiterhin versorgt. Im Dorf gibt Masoud Lebensmittel an die ärmsten Familien aus und regelt alles Finanzielle. Unsere Patenkinder sind jetzt wieder in den Internaten und bekommen dort Essen. Wer eine Tagesschule besucht, erhält ein Taschengeld, um sich zu versorgen.

Am 4. Januar 2021 wurden die Schulen für alle Schüler wieder geöffnet! Im Dezember 2020 konnten wir noch zwei weitere Klassenräume renovieren lassen, die jetzt bereits genutzt werden!

100 neue Bänke: Die Schüler sollen zu ihrer Sicherheit nun weiter auseinander sitzen. Daher haben wir 100 neue "Einzelbänke" in Auftrag gegeben. Unser Schreiner Dedes fertig sie zur Zeit in der Bongwe-School an. Als Hilfskraft arbeitet unser Patenkind Ali mit, der eigentlich Klempner gelernt hat... Aber so kann er auch etwas verdienen.

Essen für derzeit 60 Kindergartenkinder

Essen für 70 Schüler aus Jahrgang 8

Essen für 60 Schüler aus Jahrgang 4

Essen für die 30 chronisch kranken Kinder

Essen für die Familien mit Patenkindern von April - Dezember 2020

Essen für die Gruppe Tumaini

Essen für weitere bedürftige Dorfbewohner

"Booklets" für Jg 8 !
Seit Juni bezahlte der Verein den 70 Schülern aus Jg 8 "Booklets", die extra in Nairobi bestellt werden mussten. Sie enthielten Lehrstoff für 4 Wochen in verschiedenen Fächern und wurden vom Schulleiter in Mombasa abgeholt. 3 Hefte wurden zuhause
durchgearbeitet und von den Lehrern kontrolliert. Seit dem 12. Oktober 2020 findet endlich wieder Unterricht in der Schule statt.
Die Fotostrecke zeigt die Ausgabe der Hefte und die Einweisung in die Bearbeitung.

Die in Kwale angefertigten Brillen und Medikamente gegen die Augenerkrankungen durften am 26. Juni endlich auf dem Schulhof der Bongwe School ausgegeben werden. Madame Jacinta übernahm die Verteilung.
Auch in 2021 soll die augenärztliche Untersuchung der Kiga Kinder sowie aller Schüler wieder durchgeführt werden. Madame Jacinta, Lehrerin an der Bongwe, hat ihre Mithilfe bereits zugesagt.

Der Bau der Toilette am Kindergarten ging im März zunächst gut voran, bis starker Regen die Arbeiten ausbremste. Der ausgehobene Fäkalienschacht lief mit Regenwasser voll... 

Im September wurde die Anlage fertiggestellt. Seit dem 4.Januar 2021 kann sie endlich von den Kleinen benutzt werden... 

Coronavirus auch in Kenia
Ilonka Remmert
Am 13. März 2020 bin ich mit einer langen to-do-Liste nach Kenia geflogen. Eigentlich wollte ich bis zum 1. April bleiben. Doch mein Aufenthalt wurde durch das Virus abrupt gestoppt, da Kenia alle Flughäfen schloss. So musste ich schon am 24. März den Rückflug antreten. Dabei hatte ich großes Glück noch einen Platz in der letzten Maschine zu bekommen. Das war nicht allen beschieden... Von meinem Aufenthalt habe ich eine kleine Fotogalerie zusammengestellt.