Pro Ukunda e.V.

Hilfe für Menschen in Ukunda/Kenia

Patenschaften







In Kenia besteht eine achtjährige Schulpflicht. Kostenlos ist nur das Lernen an einer staatlichen Primary-School.  Der Besuch aller anderen Schulen ist kostenpflichtig! Je nach Schultyp beträgt das Schulgeld pro Jahr zwischen 200 Euro und 700 Euro.
Private Primary-School, Schulgeld 500 - 700 Euro pro Jahr
Secondary School (form 1 - 4), zwischen 400 und 700 Euro pro Jahr
Ukunda Youth Polytechnic (Berufsschule, Ausbildungsdauer 5 Trimester), ca. 250 Euro pro Jahr
Ukunda Commercial College (Dauer 2 - 4 Semester), ca. 700 Euro pro Jahr
Studium (in Mombasa und Nairobi möglich, Dauer 5 - 8 Semester), 700 Euro pro Semester

Viele Eltern können die Kosten nicht aufbringen. Daher suchen wir Paten, die den Schulbesuch ganz oder teilweise finanzieren. Neben dem Schulgeld fehlt häufig auch das Geld für Schuluniform, Lektüre, Hefte, Stifte, Fahrten zur Schule, Essen, Bildungsausflüge (Museum, Ausstellungen...). Da ist ein zusätzliches "Taschengeld" schon ein Segen.

Alle Schüler/Studenten sind uns persönlich bekannt und werden von Vereinsmitgliedern besucht. Das Geld weist unser kenianischer Mitarbeiter selbst an!

Unsere Patenkinder in 2018

In 2018 konnten wir allen Schützlingen das Schulgeld bezahlen. Nun planen wir bereits für 2019, denn das neue Schuljahr startet im Januar, und bezahlt werden muss im Voraus! Die 1. Vorsitzende fliegt gegen Ende 2018 wieder nach Ukunda, trifft die Patenkinder und bespricht mit ihnen, wie es weitergehen kann.

Für Juma H. haben wir einen Paten in Rhynern gefunden, der ihm seit 2015 das Schulgeld für die Secondary School, WAA BOYS HIGH SCHOOL, bezahlt. 
Juma ist jetzt 18 Jahre alt. Er ist das 7. Kind aus einer Familie mit 8 Kindern. Zur Zeit besucht er form 4, die Abschlussprüfungen finden im Oktober statt. Danach würde er sehr gerne noch studieren und Arzt werden.

Wie es weiter gehen kann, wird am Jahresende in Ukunda besprochen.

Modi H. wurde ebenfalls der WAA BOYS HIGH SCHOOL zugewiesen und besucht nun form 2. Er ist 17 Jahre alt, das jüngste von 8 Kindern der Familie.

Pateneltern aus Anreppen (Kreis Paderborn) zahlen ihm das Schulgeld und zusätzlich ein Taschengeld.


Sein Schulgeld für 2019 ist bereits gesichert.

Bashir H. ist 25 Jahre alt. Er hat mit unserer Unterstützung eine Secondary-School besucht, danach Sprachkurse in Französisch und Deutsch absolviert und diese sehr erfolgreich abgeschlossen. Seit Januar 2018 studiert er für ein Jahr am Ukunda Commercial College Hospitality Management. Das Examen findet am Jahresende statt. Danach hat er - laut College -gute Chancen, eine Arbeit zu finden.

Bleibt abzuwarten, ob alles so klappt.

Juma Abraham K. ist jetzt 18 Jahre alt. Er besuchte 4 Jahre erfolgreich die Secondary-School, TEREMI HIGH SCHOOL in Chwele. Seit Januar 2018 studiert er am Ukunda Commercial College ICT, und ist jetzt im 2. Semester.

In 2019 folgt das 3. Semester. Im Herbst findet das abschließende Examen statt. Ihm fehlen dafür noch ca 300 €uro!

Ali Mw. ist 19 Jahre alt. Er ist der älteste von 9 Enkelkindern, die nur vom Opa und einer Tante großgezogen werden. Dank eines Sponsoren konnte er eine Secondary School besuchen. Seit Januar 2018 geht er in die Ukunda Youth Politechnic, um Klempner zu werden. Die Ausbildung dauert insgesamt 5 Trimester. Zur Zeit ist er im 3. Trimester. In 2018 wurden ihm Schulgeld, Schuluniform, etwas eigenes Werkzeug und die Registrierung bezahlt.

In 2019 folgen noch 2 Trimester und das abschließende Examen. Dafür fehlen 280 Euro. Auch für ein kleines Taschengeld ist er sehr dankbar.

Hemed Mohamed Mw. war Schüler der Bongwe-Primary-School. Er macht  an der Ukunda Youth Politechnic eine Ausbildung zum Elektriker. Der Vater bat uns um Hilfe, da er die Kosten für das letzte Trimester nicht aufbringen konnte. Inzwischen sind das 5. Trimester und die Abschlussprüfung erfolgt. Im September 2018 gibt es das Zeugnis. Hoffentlich hat er gut abgeschmitten.

Wir hoffen, dass er nun auch Arbeit findet.

Da Frauen in Kenia nach wie vor unterprivilegiert sind, liegt uns die Ausbildung von Mädchen besonders am Herzen.

Rehema V. ist 2001 geboren. Sie hat 2016 einen derart erfolgreichen Schulabschluss gemacht, dass sie von einer Bank seit 2017 ein Stipendium für die LIMURU GIRLS SCHOOL (Secondary-School nahe Nairobi) erhält. Die besucht sie jetzt im 2 Jahr. Später würde sie gerne noch studieren und Ärztin werden. Sie ist die Älteste von fünf Kindern. Ihre Mutter Mariam ist alleinerziehend.

Rehema benötigt pro Trimester 100 - 150 Euro für ihre Nebenkosten, da nur das Schulgeld gesponsert ist.

Rukia V. hat das 8. Schuljahr der Bowa-Primary-School erfolgreich abgeschlossen. Nun besucht sie form 1 der Matuga Girls School, eine Secondary School. Sie ist eine jüngere Schwester von Rehema und ebenfalls sehr tüchtig.
Für Rukia hat eine Familie aus Paderborn die Patenschaft übernommen. Auch das "Startgeld" wurde ihr bezahlt.

Ihr Schulgeld für 2019 ist gesichert.

Elizabeth ist 1996 geboren. 2015 hat sie die Secondary School abgeschlossen. Seit September 2016 studiert sie am K.M.T.C. (Kenya Medical Training College) Kwale Campus "Public Health". Sie hat inzwischen das 4. Semester beendet und das Examen abgelegt. Zum Jahresende erhält sie das Zeugnis. Hoffentlich ist ihr ein guter Abschluss gelungen und sie findet Arbeit. 

Ein Vereinsmitglied aus Unna hat ihre Patenschaft übernommen.

Maryanne ist 20 Jahre alt. Sie studiert seit 2017 in Nairobi an der Kenyatta Universität Sonderpädagogik, um behinderten Kindern zu helfen. Das zweite von acht Semestern hat sie im August 2018 beendet.
Es ist ein Solidaritätskreis eingerichtet, der ihr Studium finanziert. Im September 2018 beginnt das 3. Semester.

Aktueller Bericht (Englisch)
Deutsche Übersetzung

Fatuma Ch. ist 2003 geboren. Im Anschluss an die Bongwe-Primary-School besucht sie nun form 1 der Mkwakwani-Secondary-School in Ukunda. Es ist eine Tagesschule, die sie fußläufig erreichen kann. Nach den 4 Schuljahren möchte sie gerne eine Ausbildung zur Krankenschwester machen.

Für 2019 fehlen ihr 170 Euro, um weiter zu lernen. Etwas zusätzliches Geld für Essen erleichert ihr das Leben.

Mwanaidi Ch. ist 2002 geboren. Im Oktober 2017 hat sie den Abschluss an der Bongwe-Primary-School gemacht. Nun besucht sie die Ukunda Youth Polytechnic und möchte Schneiderin werden. Die Ausbildung dauert 5 Trimester.

In 2019 folgen das 4. und 5.Trimester sowie die Abschlussprüfung. Mit ca  280 Euro ist ihr geholfen.

Winnie Mw. ist 1999 geboren und die Tochter einer alleinerziehenden, kranken Mutter. Winnie besucht die Kinondo-Secondary-School in form 4. Die Mutter konnte die Schulgebühren nicht mehr aufbringen. Es wurde von Paten und der Vereinskasse geholfen! Im Oktober 2018 findet ihre Abschlussprüfung nun statt!

Wie es 2019 für sie weitergehen könnte, besprechen wir in Ukunda.

Monica und Millicent Sw. sind am 8.3.2002 als Zwillinge auf die Welt gekommen. Sie besuchen unterschiedliche Secondary Schools im 2. Jahr.
Monica (links) geht zur Kaya Tiwi Secondary School, Millicent zur Kingswede Girls Secondary. Der Vater konnte das Schulgeld nicht allein aufbringen und wurde vom Verein sowie einer Familie aus Warendorf unterstützt.

In 2019 fallen wieder für jedes Mädchen ca 400 - 450 Euro an Kosten an.

 

Weiteres zu den Patenkindern